Engagementpolitik des organisierten Sports

Traditionen, Innovationen und Potenziale
im Spiegel der Freiwilligensurveys 1999-2009

am 08.06.2011, 11.00-17.00 Uhr
im Hotel Aquino - Tagungszentrum Katholische Akademie

 

Fachkongress

Auf dem Fachkongress werden Traditionen, Innovationen und Potenziale des bürgerschaftlichen Engagements im Sport vor dem Hintergrund einer sich wandelnden Aufgabenteilung zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft diskutiert. Im Zentrum stehen die engagementpolitisch und sportpolitisch bedeutsamen Querschnittsgebiete „Integration“, „Bildung“, „Alter(n)“ und „bürgerschaftliches Engagement von Unternehmen“ (Corporate Citizenship).

Grundlage des Kongresses bilden neue wissenschaftliche Untersuchungen, die mit Expertinnen und Experten aus der Engagement- und Sportpolitik diskutiert werden: Die Sportvereine im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als zivilgesellschaftliche Akteure im Wohlfahrtsmix und die Sportbezogene Sonderauswertung der Freiwilligensurveys 1999 – 2009 (mehr).
Auf dieser Grundlage sollen Elemente einer Agenda für eine Engagementpolitik des organisierten Sports erörtert werden.

Angesprochen sind mit dem Kongress Interessenvertreterinnen und -vertreter aus Sport, Politik, Verwaltung, Wirtschaft sowie Wissenschaft. Zu dem Dialog laden wir Sie herzlich ein.

Der Kongress findet im „Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit zur Förderung der aktiven Bürgerschaft“ statt. Er ist Bestandteil der „Nationalen Engagementstrategie“ der Bundesregierung.

   
           
  Forbe Logo Humboldt-Universität zu Berlin Sportsoziologie Berlin